Unsere Rezepte

Schiacciata dolce – Süßer Hefeteigfladen

Schiacciata dolce, ein süßer Hefeteigfladen, der aus der Toskana stammt, ist eine Arte süße Focaccia. Schiaccata ist abgeleitet vom Verb schiacciare und bedeutet so viel wie „Plattgequetscht“ oder „zerdrückt“.

Es gibt viele verschiede Rezeptvariationen von Grosseto bis Montiano, je nach Region. Die Schiacciata, Schiaccia, Ciaccia oder auch Stracciata genannt kann nur mit Zucker, mit frischen Weintrauben oder auch Feigen zubereitet werden. Es gibt sie auch als salzige Variante, z. B. mit Grieben – welche auch sehr gerne in der Maremma zubereitet wird. Hierzu folgt das Rezept in Kürze.

Hier das Rezept für die Schiacciata dolce mit Weintrauben oder alternativ mit Feigen.

Zutaten für eine Springform Ø 26 cm

Für den Teig:
500 g Weizenmehl
42 g Bierhefe (frisch)
250 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz
75ml Olivenöl „L’oro di Maremma“ (https://www.sanluigi.de/prodotto/das-gold-der-maremma-075l/)
50g Zucker

Für den Belag:
60 g Zucker
2 EL Pinienkerne (optional)
1 Zweig Rosmarin
500 g Weintrauben rot
alternativ statt Weintrauben:
500 g frische, vollreife Feigen

Für die Backform:
Butter zum Fetten der Form
Paniermehl zum Ausstreuen der Form

Zubereitung:

Die Hefe zerbröseln und mit 2 EL lauwarmem Wasser in einer kleinen Schale auflösen. Das Mehl und die Prise Salz in eine geeignete Schüssel geben, dann in die Mittel des Mehls eine Mulde drücken und dort die aufgelöste Hefe hineingeben. Nun wird alles mit dem Handmixer (Knethaken) unter Zugabe des lauwarmen Wassers alles zu einem homogenen Teig verarbeitet. Achtung! Das lauwarme Wasser in kleinen Mengen zum Teig geben, damit er nicht klebrig wird. Anschließend den Teig zu einer Kugelform und abgedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Tipp: Der Teig sollte keinen „Zug“ erhalten, damit er gut aufgehen kann.

Nach dieser Ruhephase den Teig noch einmal kurz durchkneten. Nun 75 Olivenöl „L’oro di Maremma“ (https://www.sanluigi.de/prodotto/das-gold-der-maremma-075l/)
und den Zucker in den Teig einarbeiten. Den Teig wieder zu einer Kugel formen und erneut abgedeckt an einem warmen Ort weitere 60 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Belag für die Schiacciata dolce vorbereiten. Hierzu die Weintrauben waschen, halbieren und entkernen. Für die Variante mit Feigen, diese in Scheiben schneiden. Wenn die Feigenheut sehr dick ist ggf. vorher die Schale entfernen.

Nach der zweiten Ruhephase des Teiges, wird dieser nun halbiert und in einer mit Butter gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Springform (Ø 26 cm) gleichmäßig verteilt. Nun ebenfalls die Hälfte der Weinrauben oder der Feigen auf den Teig geben und leicht in den Teig eindrücken und mit 30 g Zucker bestreuen. Dabei einen Rand von ca. 1 cm frei lassen.

Die zweite Hälfte des Teigs darauf verteilen und den Rest der Weintrauben oder Feigen ebenfalls drauf verteilen, leicht eindrücken und mit 30 g Zucker und Pinienkernen bestreuen. Die Schiacciata dolce nun noch einmal 1 Stunde abgedeckt, an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach dieser weiteren Stunde wird die Schiacciata im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Umluft auf der mittleren Schiene im Ofen für ca. 25 – 30 Minuten gebacken, bis sie eine leichte braune Farbe hat. Etwa 5 Minuten vor Backende die Schiacciata dolce mit Rosmarinnadeln bestreuen. Die Schiacciata nach dem Backen etwas abkühlen lassen und je nach Geschmack warm oder kalt servieren.

Bon appetit

Entdecken Sie unsere Produktvielfalt und besuchen Sie unseren Shop.

Zurück zu den Rezepten

X

NEU! Unser Probier-Set mit 3 Olivenölen

Für nur EUR 5,99 erhalten Sie 3 Olivenöle als Probier-Set in jeweils 0,10 ml Flaschchen, schön verpackt in einem hübschen Umkarton.

1 x Olio Extra Vergine di Oliva "Il Classico" - unser beliebter Klassiker unter den Olivenölen.

1 x Olio Extra Vergine di Oliva "Biologico" - das mild-fruchtige Bio-Olivenöl.

1 x Olio Extra Vergine di Oliva "Il Morcaio" - Olivenöl ausschließlich aus "Morcaio"-Olive. Diese Olivensorte gibt es nur bei uns in der Caldana.

Sie erhalten unser "Probier-Set" in unserem Online-Shop auf www.sanluigi.de